Teil von  SELFPHP   Teil von  Praxisbuch  Teil von  Internet-/Intranettechnologien
Professional CronJob-Service

Suche

International PHP Conference


WebTech Conference


:: Anbieterverzeichnis ::

Globale Branchen

Informieren Sie sich über ausgewählte Unternehmen im Anbieterverzeichnis von SELFPHP  

 

:: SELFPHP Forum ::

Fragen rund um die Themen PHP?
In über 130.000 Beiträgen finden Sie sicher die passende Antwort!  

 
PHP Summit


Software Architecture Summit


:: Newsletter ::

Abonnieren Sie hier den kostenlosen SELFPHP Newsletter!

Vorname: 
Name:
E-Mail:
 
 
HTML5 Days


JavaScript Days


:: Qozido ::

Die Bilderverwaltung mit Logbuch für Taucher und Schnorchler.   

 
 
Ursprünge des Internets: Seite 1

SELFPHP ist Shopware Solution Partner
Shopware ist ein vielfach ausgezeichnetes Onlineshop-System der shopware AG, das auf PHP. Zend Framework und SQL basiert.
SELFPHP unterstützt Sie als Shopware Solution Partner bei der Konzeption, Programmierung und Realisierung Ihres Onlineshops und passt Shopware bei Bedarf an Ihre Unternehmensbedürfnisse an. Weitere Informationen



Am Anfang ...

... der frühen sechziger Jahre sind Computer groß und unbeweglich. Datenaustausch ist nur über den Transport unhandlicher Magnetbänder möglich. Als die ersten Modems konstruiert werden, ist zumindest eine Verbindung über das Telefonnetz möglich. Doch diese sehr unflexible und teure Lösung stellt die hauptsächlich betroffenen Wissenschaftler nicht zufrieden.

1962 ist der Kalte Krieg auf seinem Höhepunkt. In den USA beginnt eine Handvoll Wissenschaftler um Paul Baran in der Rand Corporation, sich die Köpfe darüber zu zerbrechen, wie das amerikanische Militär im Falle eines Nuklearkriegs möglichst auch bei weitgehend zerstörten Computernetzen kommunizieren kann. Ihr System ist genial, aber einfach: Jede Kommunikation wird in kleine Stücke aufgeteilt, die Nachrichten. Ein Netzwerk aus über Telefonleitungen verbundenen Computern versendet diese Nachrichten, indem die in jeder Nachricht enthaltenen sogenannten Routing-Informationen ausgewertet werden. Jeder Knoten im Netz verfügt über das Wissen, um Nachrichten mit bestimmten Zielen an bestimmte Rechner weiterschicken zu können. Auf diese Weise kann das Netz auch bei zerstörten Verbindungen Daten über Umwege an ihr Ziel bringen. Das erste Netzwerk, das diese neue Technik praktisch anwendet, ist ein lokales Netzwerk im National Physical Laboratory in England. Man tauft diese Art der Nachrichtenverschickung Packet Switching (Paketvermittlung).

1963 richtet der Chef der Abteilung Information Processing Technology Office (IPTO) in der Defence Advanced Research Projects Agency (DARPA), J.C.R. Licklider, ein Memorandum an alle »Mitglieder und Verbündete des Intergalaktischen Computernetzwerks«. Er hat die Vision des weltumspannenden Netzwerks als Kommunikationsmittel für Wissenschaftler und »normale« Menschen mit gleichen Interessen. Zeitgleich baut Larry Roberts im Lincoln Lab in Massachusetts zusammen mit Thomas Marill eine eigene Telefonverbindung für einen TX-2-Rechner mit einem Computer in der Firma Systems Development Corporation in Santa Monica auf. Obwohl die Verbindung teuer ist, bietet sie doch die Möglichkeit, auf dem entfernten Rechner Programme auszuführen.

1966 sponsert Lickliders Abteilung IPTO 17 verschiedenen Einrichtungen in Amerika Telefonstandleitungen zur Verbindung ihrer Computer. In einem Büro im IPTO sitzt Lickliders Mitarbeiter Bob Taylor. Er ist mit drei Terminals auf seinem Schreibtisch mit dem MIT, der University of California at Berkeley und der Systems Development Corporation verbunden. Der Psychologe fragt sich, warum er für jede Verbindung ein eigenes Terminal benötigt und warum kein Netzwerk die Verbindung erleichtert. Dies ist ganz eindeutig die richtige Frage. Die Antwort folgt drei Jahre später.

Bereits im Jahre 1968 werden vom US-Verteidigungsministerium Untersuchungen über die Möglichkeit von Wide Area Network(WAN)-Verbindungen von Rechnersystemen durchgeführt, über die im Kriegsfall zuverlässige Übertragungen von Kommandoinformationen auch dann noch möglich sein sollen, wenn einzelne Teile dieses Netzes ausgefallen sind. Es geht also in erster Linie darum, die Landesverteidigung im Kriegsfall zu gewährleisten.

Als die DARPA 1969 ein Projekt aus der Taufe hebt, das ein experimentelles paketvermitteltes Netzwerk implementieren soll, da ahnt wohl noch niemand, dass genau dieses Netzwerk das erste kleine Stück einer Straße für den erst Jahrzehnte später entstehenden »Information Superhighway« ist. Unter der Federführung der DARPA, welche dem US-Verteidigungsministerium unterstellt ist, werden diese Untersuchungen ab 1969 intensiviert. Die ARPA richtet ein erstes paketvermitteltes Netzwerk ein. Die Hostrechner kommunizieren miteinander über vier Knotenrechner, die an der University of California at Los Angeles (UCLA) und an der University of California in Santa Barbara (UCSB), der University of Utah in Salt Lake City sowie dem Standford Research Institute (SRI) in Menlo Park eingerichtet werden. Somit kann das Jahr 1969 wohl als das Geburtsjahr des ARPANET bezeichnet werden und damit auch als der Beginn einer Vorstufe des Internets.

1972 wird das ARPANET zum ersten Mal in der Öffentlichkeit vorgestellt. Dies geschieht auf der International Conference on Computer Communications im Oktober in Washington. Es ist inzwischen immerhin auf 37 Netzknoten angewachsen (1970 waren es noch 15) – und das, obwohl die Anschlusskosten ca. eine Viertelmillion Dollar betragen. Interessanterweise sind die ersten drei Dienste im ARPANET remote login (Ferneinwahl), File Transfer (Dateiübertragung) und Remote Printing (Ferndrucken). Der erfolgreichste Dienst im Internet, die Electronic Mail (elektronische Post), hat seine Feuertaufe noch vor sich.

1974 werden von Vincent Cerf (Stanford University) und Robert Khan (DARPA) erstmals die Grundzüge der TCP/IP-Architektur offengelegt. Zu den Zielen dieser Architektur zählen die Unabhängigkeit der Verbindungen von der verwendeten Netzwerk- und Hostrechner-Architektur sowie die Möglichkeit der Kommunikation über unterschiedliche Netzwerke. TCP/IP setzt sich fortan als Standard durch.

1975 geht das ARPANET den Weg, der mit dem ursprünglichen Ziel eines paketvermittelten Netzwerks eng verknüpft ist: Es wird vom Department of Defence (DoD), dem amerikanischen Verteidigungsministerium, der Kontrolle der Abteilung Defence Communications Agency (DCA) unterstellt. Damit ist klar, dass nur Organisationen in ihm bleiben, die dem militärischen Charakter des Netzes entsprechend arbeiten wollen und können. Dieses Jahr begründet, warum viele die Wurzeln des Internets im militärischen Bereich ansiedeln und warum diese Meinung umstritten ist. Tatsächlich waren es ja vier zivile Einrichtungen, die den Ursprung des Netzes bilden. Als Konsequenz aus der neuen Richtung im ARPANET beginnen die Organisationen, die den Richtlinien nicht folgen wollen, mit der Gründung neuer Netzwerke.




Internet-/Intranettechnologien
 




:: Premium-Partner ::

Webhosting/Serverlösungen

MECO Systemhaus GmbH & Co. KG weitere Premium-Partner
 

:: SELFPHP Sponsor ::

Zend Technologies GmbH weitere Sponsoren
 

:: Buchempfehlung ::

Webseiten professionell erstellen

Webseiten professionell erstellen zur Buchempfehlung
 

:: Anbieterverzeichnis ::

Webhosting/Serverlösungen

Suchen Sie den für Sie passenden IT-Dienstleister für Ihr Webhosting-Paket oder Ihre Serverlösung?

Sie sind nur ein paar Klicks davon entfernt!


 

Ausgewählter Tipp im Bereich PHP-Skripte


Verzeichnis rekursiv löschen

Weitere interessante Beispiele aus dem SELFPHP Kochbuch finden Sie im Bereich PHP-Skripte
 

SELFPHP Code Snippet


Tabellen mit Überhang in einer MySQL-Datenbank ermitteln und optimieren

Weitere interessante Code Snippets finden Sie auf SELFPHP im Bereich PHP Code Snippets
 
© 2001-2014 E-Mail SELFPHP OHG, info@selfphp.deImpressumKontakt
© 2005-2014 E-Mail PHP5 Praxisbuch - Matthias Kannengiesser, m.kannengiesser@selfphp.de