Teil von  SELFPHP   Teil von  Praxisbuch  Teil von  Installation und Konfiguration  Teil von  MySQL – Installation
Professional CronJob-Service

Suche

:: Anbieterverzeichnis ::

Globale Branchen

Informieren Sie sich über ausgewählte Unternehmen im Anbieterverzeichnis von SELFPHP  

 

:: SELFPHP Forum ::

Fragen rund um die Themen PHP?
In über 130.000 Beiträgen finden Sie sicher die passende Antwort!  

 

:: Newsletter ::

Abonnieren Sie hier den kostenlosen SELFPHP Newsletter!

Vorname: 
Name:
E-Mail:
 
 
 
Installation auf Unix-/Linux-Systemen: Seite 1

SELFPHP ist Shopware Solution Partner
Shopware ist ein vielfach ausgezeichnetes Onlineshop-System der shopware AG, das auf PHP. Zend Framework und SQL basiert.
SELFPHP unterstützt Sie als Shopware Solution Partner bei der Konzeption, Programmierung und Realisierung Ihres Onlineshops und passt Shopware bei Bedarf an Ihre Unternehmensbedürfnisse an. Weitere Informationen



Die MySQL-AB-Gruppe hält von der Binärversion für Linux- und Unix-Betriebssysteme in der Regel ein gepacktes TAR-Archiv (*.tar.gz) zum Download bereit.

Für Linux ist darüber hinaus noch eine Version als RPM-Archiv (Red Hat Paket Manager) verfügbar. Für Linux (Intel) ist dieses RPM-Archiv die einfachste Möglichkeit, Linux zu installieren. Dies gilt jedoch nur, wenn Sie keine Distribution verwenden, die MySQL menügesteuert installiert.

Für die Installation des MySQL-Servers benötigen Sie das Paket MySQL-VERSION.i386.rpm, wobei VERSION für die aktuelle Versionsnummer steht, beispielsweise 4.1.0 oder 5.1.6. Dieses Archiv ist momentan ca. 9 MB groß.

Die Installation erfolgt über die Kommandozeile mit

$>rpm -i MySQL-VERSION.i386.rpm

Das RPM-Archiv legt die Daten in /var/lib/mysql ab und übernimmt die notwendigen Einträge in /etc/rc.d, damit der MySQL-Server automatisch beim Booten als Prozess startet.

Nach der Installation sollte der MySQL-Server betriebsbereit sein. Weiter unter werden Hinweise gegeben, wie Sie die Installation überprüfen können.


Installation eines TAR-Archivs

Wenn Sie eine Binärversion installieren wollen, die als TAR-Archiv vorliegt, gehen Sie wie folgt vor:

Sie benötigen hierfür ein TAR-Archiv, das mit mysql-Version-OS.tar.gz bezeichnet ist. Version steht hierbei für die jeweilige Versionsnummer und OS für das Betriebssystem, beispielsweise mysql-3.23.46-pc-linux-gnu-i686.tar.gz.

Falls in Linux nicht schon vorhanden, legen Sie eine Gruppe mit dem Namen mysql an.

$>groupadd mysql

Achtung: Der Befehl groupadd kann je nach Betriebssystem variieren.

Falls in Linux noch nicht vorhanden, legen Sie einen Benutzer mit dem Namen mysql an:

$>useradd –g mysql mysql

Achtung: Der Befehl useradd kann ebenfalls je nach Betriebssystem variieren.

Wechseln Sie in das Zielverzeichnis, beispielsweise /usr/local/mysql. Sie benötigen in dem Zielverzeichnis Rechte, um Verzeichnisse erzeugen zu können.

Entpacken Sie das gepackte Archiv mit dem Befehl

$>gunzip /Pfad_des_Archivs/mysql-Version-OS.tar.gz | tar xvf

Linken Sie die Version auf Ihr MySQL-Verzeichnis.

$>ln -s mysql-Version-OS mysql

Im Verzeichnis bin, beispielsweise /usr/local/mysql/bin, Ihres MySQL-Installationsverzeichnisses befinden sich alle Hilfs- und Clientprogramme, die MySQL mitliefert. Damit diese später gefunden werden, sollte Ihre PATH-Variable um dieses Verzeichnis ergänzt werden.

Wechseln Sie in das Verzeichnis scripts Ihres Installationsverzeichnisses, beispielsweise /usr/local/mysql/scripts. Führen Sie das Skript mysql_install_db aus, um die Rechtetabelle von MySQL zu erzeugen. Dieses Skript muss nur bei einer Neuinstallation ausgeführt werden.

Aktualisieren Sie die Verzeichnisrechte der MySQL-Installation. Der Besitzer der ausführbaren Dateien sollte root-Rechte besitzen und das Datenverzeichnis sollte dem Besitzer zugewiesen werden, der den mysqld (MySQL-Server) startet. In unserem Fall ist das der Benutzer mysql.

$>chown -R root /usr/local/mysql
$>chown -R mysql /usr/local/mysql/data
$>chgrp -R mysql /usr/local/mysql

Achtung: Die Verzeichnisse können bei Ihnen natürlich auch andere Bezeichnungen haben.

Abschließend müssen Sie Ihr System noch so vorbereiten, dass der MySQL-Server beim Booten des Betriebssystems automatisch startet. Dies erfolgt gewöhnlich über ein Skript in /etc/init.de und einen Link nach /etc/rc3.d/S99mysql sowie /etc/rco.d/S01mysql. Im Verzeichnis support-files finden Sie mit mysql-server ein vorbereitetes Skript, das Sie verwenden können.



Installation des MySQL-Datenbankservers
 




:: Premium-Partner ::

Webhosting/Serverlösungen

Profihost AG weitere Premium-Partner
 

:: SELFPHP Sponsor ::

Kaspersky Labs GmbH weitere Sponsoren
 


:: Buchempfehlung ::

PHP 5.3 & MySQL 5.1

PHP 5.3 & MySQL 5.1 zur Buchempfehlung
 

:: Anbieterverzeichnis ::

Webhosting/Serverlösungen

Suchen Sie den für Sie passenden IT-Dienstleister für Ihr Webhosting-Paket oder Ihre Serverlösung?

Sie sind nur ein paar Klicks davon entfernt!


 

Ausgewählter Tipp im Bereich PHP-Skripte


FTP-Upload mit CURL

Weitere interessante Beispiele aus dem SELFPHP Kochbuch finden Sie im Bereich PHP-Skripte
 

SELFPHP Code Snippet


PDF-Datei mit ImageMagick als JPG-Grafik speichern

Weitere interessante Code Snippets finden Sie auf SELFPHP im Bereich PHP Code Snippets
 
© 2001-2017 E-Mail SELFPHP OHG, info@selfphp.deImpressumKontakt
© 2005-2017 E-Mail PHP5 Praxisbuch - Matthias Kannengiesser, m.kannengiesser@selfphp.de