SELFPHP

SELFPHP-Druckversion
Original Adresse dieser Seite:
http://www.selfphp.de/praxisbuch/praxisbuchseite.php?site=97&group=22
© 2001-2017 E-Mail SELFPHP OHG, info@selfphp.de
© 2005-2017 E-Mail PHP5 Praxisbuch - Matthias Kannengiesser, m.kannengiesser@selfphp.de


Variablendefinition


Variablen bestehen aus drei Teilen:

Um in einer Variablen einen Wert ablegen zu können, muss es irgendein Medium geben, in dem der Wert der Variablen festgehalten werden kann. Wären Variablen Notizzettel, wäre Papier das gesuchte Medium. Da Variablen jedoch im Computer existieren, scheidet das Medium Papier aus.

Wo werden die Werte der Variablen gespeichert?

Natürlich im Arbeitsspeicher, genauer gesagt im Arbeitsspeicher des Computers, auf dem Serverrechner, auf dem der PHP-Code ausgeführt wird.

Sie sollten sich dabei folgendes Szenario vor Augen halten: Der PHP-Code, den wir erstellen, wird erst beim Aufruf des PHP-Dokuments ausgeführt. Trifft nun der PHP-Interpreter dabei auf eine Variablendefinition, reserviert er im Arbeitsspeicher einen passenden Speicherbereich und verbindet diesen mit der Variablen. Wird im PHP-Code der Wert der Variablen abgefragt, liest der Interpreter den aktuellen Wert aus, der im Speicherbereich der Variablen abgelegt ist, und liefert ihn zurück. Wird der Variablen ein neuer Wert zugewiesen, schreibt der Interpreter den neuen Wert in den Speicherbereich der Variablen, dabei wird der alte Wert gelöscht.



Bild 3.2: Variablen im Arbeitsspeicher

Die Besonderheit liegt darin, dass die gesamte Speicherverwaltung vom Interpreter übernommen wird. Sie brauchen sich als Programmierer nicht weiter darum kümmern, in welchen Speicherbereich die Variable abgelegt wurde. Ein Programmierer sollte wissen, dass hinter einer Variablen ein Speicherbereich steht, doch für die tägliche Arbeit genügt es zu wissen, dass Variablen über ihre Namen angesprochen werden. Dies hat auch Auswirkungen auf die gängige Sprachregelung.

Beispiel

$vorname = "Matthias";

Für den Interpreter bedeutet diese Anweisung:

»Nimm die Zeichenkette Matthias und schreibe sie in den Speicherbereich, der für die Variable mit Namen $vorname reserviert wurde.«

Wir sagen dazu einfach:

»Der Variablen $vorname wird die Zeichenkette Matthias zugewiesen.«