SELFPHP

SELFPHP-Druckversion
Original Adresse dieser Seite:
http://www.selfphp.de/praxisbuch/praxisbuchseite.php?site=85&group=21
© 2001-2017 E-Mail SELFPHP OHG, info@selfphp.de
© 2005-2017 E-Mail PHP5 Praxisbuch - Matthias Kannengiesser, m.kannengiesser@selfphp.de


Strings/Zeichenketten


Ein String, auch Zeichenkette genannt, ist eine Folge von Buchstaben, Ziffern und Sonderzeichen. Ein String wird von Anführungszeichen eingeschlossen, entweder von einfachen (Apostrophen) oder doppelten. Hierbei ist zu beachten, dass unbedingt gerade Anführungszeichen <Umschalt>+<2> und Apostrophe <Umschalt>+<#> verwendet werden. Im Gegensatz zu anderen Programmiersprachen ist es hierbei egal, ob einfache oder doppelte Anführungszeichen verwendet werden, Hauptsache, die Zeichenkette wird mit derselben Art von Anführungszeichen beendet und eingeleitet.

$meineMutter = "Gülten";
$meineSchwester = 'Caroline';

Die verschiedenen Anführungszeichen haben unter anderem den folgenden Sinn: Wenn Sie beispielsweise einen Apostrophen in einer Zeichenkette verwenden wollen, können Sie diese Zeichenkette schlecht mit Apostrophen eingrenzen, da der PHP-Interpreter dann nicht weiß, wo die Zeichenkette aufhört. In diesem Fall müssen Sie die andere Sorte von Anführungszeichen verwenden.

Beispiel

// Fehlerhaft
$spruch = 'Ich bin's!';
// Korrekt
$spruch = "Ich bin's!";

Wenn man aber in der Verlegenheit ist, beide Arten von Anführungszeichen in einer Zeichenkette verwenden zu müssen, kommt man in Schwierigkeiten. Hier hilft der Backslash (\) weiter. Das dem Backslash folgende Zeichen wird entwertet, d. h., es hat in der Zeichenkette keine besondere Bedeutung. Beim Anführungszeichen oder Apostrophen bedeutet das, dass die Zeichenkette hiermit nicht beendet wird.

Beispiel

// Backslash
$spruch = 'Ich bin\'s!';

Wenn man nun den Backslash selbst in der Zeichenkette verwenden will, muss man auch ihn entwerten.

// Verzeichnis
$dateiPfad = "C:\\PROGRAMME";

Hinweis: Sollten Sie vorhaben, andere Zeichen zu escapen, wird der Backslash ebenfalls ausgegeben! Daher besteht für gewöhnlich keine Notwendigkeit, den Backslash selbst zu escapen.

Die Kombination eines Zeichens mit einem vorangestellten Backslash wird übrigens als Escape-Sequenz bezeichnet. Neben den Anführungszeichen können noch eine Reihe weiterer Zeichen in PHP nur durch eine solche Escape-Sequenz dargestellt werden. Diese werden Ihnen weiter unten in diesem Abschnitt vorgestellt.


Syntax

Ein String kann auf drei verschiedene Weisen geschrieben werden:


Einfache Anführungszeichen (Single-quoted)

Der leichteste Weg, einen einfachen String zu schreiben, ist der Einschluss in einfache Anführungszeichen (').

<?php
// Ausgabe – PHP 5 lässt es krachen
echo 'PHP 5 lässt es krachen';

// Ausgabe – Herzlich willkommen, Wir sind Ihre...
echo 'Herzlich Willkommen,
Wir sind Ihre...';
?>

Anders als bei den zwei anderen Schreibweisen werden Variablen innerhalb von single-quoted Strings nicht ausgewertet.

<?php
$person = "Caroline";

// Ausgabe – Guten Morgen, $person
echo 'Guten Morgen, $person';
?>
{PSP}Doppelte Anführungszeichen (Double-quoted)

Wenn ein String in doppelten Anführungszeichen (") eingeschlossen wird, versteht PHP mehr Escape-Folgen für spezielle Zeichen:

ZeichenfolgeBedeutung
\nZeilenvorschub (LF oder 0x0A als ASCII-Code)
\rWagenrücklauf (CR oder 0x0D als ASCII-Code)
\tTabulator (HT oder 0x09 als ASCII-Code)
\\Backslash / Rückstrich
\$Dollar-Symbol
\ 'Einfaches Anführungszeichen
\"Doppelte Anführungszeichen
\[0-7]{1,3}Die Zeichenfolge, die dem regulären Ausdruck entspricht, ist ein Zeichen in Oktal-Schreibweise.
\x[0-9A-Fa-f]{1,2}Die Zeichenfolge, die dem regulären Ausdruck entspricht, ist ein Zeichen in Hexadezimal-Schreibweise.


Sollten Sie versuchen, sonstige Zeichen zu escapen, wird der Backslash ebenfalls ausgegeben.

Der wohl wichtigste Vorteil von double-quoted Strings ist die Tatsache, dass Variablen ausgewertet werden.

<?php
$person = "Caroline";

// Ausgabe – Guten Morgen, Caroline
echo "Guten Morgen, $person";
?>


Heredoc

Der Einsatz von Heredoc-Syntax wurde bereits im Abschnitt 3.2.14 beschrieben, daher hier lediglich einige weitere Besonderheiten.

Heredoc-Text funktioniert wie ein String innerhalb doppelter Anführungszeichen, nur ohne doppelte Anführungszeichen. Anführungszeichen innerhalb von heredoc-Texten müssen also keiner Sonderbehandlung (Escapen) unterzogen werden, aber Sie können dennoch die oben aufgeführten Escape-Anweisungen verwenden. Variablen werden ausgewertet.

<?php
echo <<<ANREDE
Herzlich willkommen,
Meine Damen und Herren...
ANREDE;
?>


Variablen-Analyse (Parsing)

Wird ein String in doppelten Anführungszeichen oder mit heredoc angegeben, werden enthaltene Variablen ausgewertet (geparst).

Es gibt zwei Syntaxtypen, eine einfache und eine komplexe.


Einfache Syntax

Sobald ein Dollarzeichen ($) auftaucht, wird der Parser versuchen, einen gültigen Variablennamen zu bilden. Schließen Sie Ihren Variablennamen in geschweifte Klammern ein, wenn Sie ausdrücklich das Ende des Namens angeben wollen.

<?php
$marke = 'Audi';

/*
Ausgabe – Auid's sind goldig
Da ' kein gültiges Zeichen für einen
Variablennamen darstellt.
*/
echo "$marke's sind goldig";

/*
Ausgabe – Sie haben zahlreiche gefahren
Da s ein gültiges Zeichen für einen
Variablennamen darstellt, wird der
Interpreter nach einer Variablen mit
dem Namen $markes suchen.
*/
echo "Sie haben zahlreiche $markes gefahren";

//Ausgabe – Sie haben zahlreiche Audis gefahren
echo "Sie haben zahlreiche ${marke}s gefahren";
?>
{PSP}Auf ähnliche Weise können Sie erreichen, dass ein Array-Index oder eine Objekt-Eigenschaft ausgewertet wird. Bei Array-Indizes markiert die schließende eckige Klammer (]) das Ende des Index. Für Objekteigenschaften gelten die gleichen Regeln wie bei einfachen Variablen, obwohl es bei Objekteigenschaften keinen Trick gibt, wie dies bei Variablen der Fall ist.

<?php
$autos = array( 'Viper' => 'gelb' , 'Ferrari' => 'rot' );

/*
Ausgabe – Ein Ferarri ist rot
Achtung: außerhalb von String-Anführungszeichen funktioniert das anders.
*/
echo "Ein Ferarri ist $autos[Ferrari].";
?>


<?php
// Klasse
class Fahrzeug
{
  var $plaetze;

  function Fahrzeug()
  {
    $this->plaetze = 4;
  }
}

// Objekt
$meinauto = new Fahrzeug;

// Ausgabe – Dieses Auto hat Platz für 4 Personen.
echo "Dieses Auto hat Platz für $meinauto->plaetze Personen.";

// Ausgabe – Dieses Auto hat Platz für Personen.
// Funktioniert nicht. Für eine Lösung siehe die komplexe Syntax.
echo "Dieses Auto hat Platz für $meinauto->plaetze00 Personen.";
?>

Für komplexere Strukturen sollten Sie die komplexe Syntax verwenden.


Komplexe (geschweifte) Syntax

Diese Syntax wird nicht komplex genannt, weil etwa die Syntax selbst komplex ist, sondern weil Sie auf diesem Weg komplexe Ausdrücke einbeziehen können.

Tatsächlich können Sie jeden beliebigen Wert einbeziehen, der einen gültigen Namensbereich als String besitzt. Schreiben Sie den Ausdruck einfach auf die gleiche Art und Weise wie außerhalb des Strings, und umschließen Sie ihn mit { und }. Da Sie '{' nicht escapen können, wird diese Syntax nur erkannt, wenn auf { unmittelbar $ folgt. (Benutzen Sie "{\$" oder "\{$", um ein wörtliches "{$" zu erhalten.) Hier ein Beispiel:

<?php
// Klasse
class Fahrzeug
{
  var $plaetze;

  function Fahrzeug()
  {
    $this->plaetze = 4;
  }
}

// Objekt
$meinauto = new Fahrzeug;

// Ausgabe – Dieses Auto hat Platz für 400 Personen.
echo "Dieses Auto hat Platz für {$meinauto->plaetze}00 Personen.";
?>


Umwandlung von Zeichenketten

Sobald ein String als numerischer Wert ausgewertet wird, wird der resultierende Wert und Typ wie folgt festgelegt. Der String wird als float ausgewertet, wenn er eines der Zeichen '.', 'e' oder 'E' enthält. Ansonsten wird er als Integer-Wert interpretiert.

Der Wert wird durch den Anfangsteil des Strings bestimmt. Sofern der String mit gültigen numerischen Daten beginnt, werden diese als Wert benutzt. Andernfalls wird der Wert 0 (Null) sein. Gültige numerische Daten sind ein optionales Vorzeichen, gefolgt von einer oder mehreren Zahlen (optional mit einem Dezimalpunkt). Wahlweise kann auch ein Exponent angegeben werden. Der Exponent besteht aus einem 'e' oder 'E', gefolgt von einer oder mehreren Zahlen.

<?php
$wert = 1 + "10.5";
// Ausgabe – $wert ist float (11.5)
echo $wert;

$wert2 = 1 + "Matze3";
// Ausgabe – $wert2 ist integer (1)
echo $wert2;

$wert3 = "10 Autos" + 1;
// Ausgabe – $wert3 ist integer (11)
echo $wert3;
?>