SELFPHP

SELFPHP-Druckversion
Original Adresse dieser Seite:
http://www.selfphp.de/praxisbuch/praxisbuchseite.php?site=79&group=20
© 2001-2017 E-Mail SELFPHP OHG, info@selfphp.de
© 2005-2017 E-Mail PHP5 Praxisbuch - Matthias Kannengiesser, m.kannengiesser@selfphp.de


Echo-Befehl


Der wichtigste Befehl, der Ihnen bei PHP über den Weg laufen wird, ist der echo-Befehl. Mit ihm haben Sie die Möglichkeit, Strings auszugeben. Der Text, der ausgegeben werden soll, muss natürlich in Anführungsstrichen stehen, da der Server sonst versucht, ihn als PHP-Befehl zu interpretieren. Dieses Vorgehen wird Quoten oder Quoting genannt (to quote: Zitieren).

Bei den Anführungsstrichen gibt es zwei verschiedene:

Es gibt auch einen Unterschied zwischen den beiden:

$punkte = 1000;
echo ’Der akt. Punktestand $punkte !\ n’;
echo "Der akt. Punktestand $punkte !\ n";

Das erste echo gibt »Der akt. Punktestand $punkte !\ n« aus, das zweite hingegen »Der akt. Punktestand 1000 !« mit anschließendem Zeilenumbruch.

echo "Mein \" Name \" ist Hase ";

Die Ausgabe bei diesem echo ist »Mein »Name« ist Hase«. Wie man sieht, müssen doppelte Anführungsstriche, die ausgegeben werden sollen, besonders gekennzeichnet werden. Diesen Vorgang nennt man Escapen. Es ist insbesondere für das Ausgeben von HTML-Quelltext in Verbindung mit echo und print nötig und kann zu Problemen führen, wenn man vergisst, in allen Teilstrings zu »quoten«.

Hinweis: Beim Escapen entkommt das »escapte« Zeichen der Interpretierung durch den Sprachinterpreter, im vorliegenden Fall PHP.