SELFPHP

SELFPHP-Druckversion
Original Adresse dieser Seite:
http://www.selfphp.de/praxisbuch/praxisbuchseite.php?site=51&group=17
© 2001-2017 E-Mail SELFPHP OHG, info@selfphp.de
© 2005-2017 E-Mail PHP5 Praxisbuch - Matthias Kannengiesser, m.kannengiesser@selfphp.de


Kommandozeilenwerkzeuge von MySQL


MySQL verfügt über eine Reihe von Kommandozeilenwerkzeugen. Diese lassen sich vor allem für Administrationsaufgaben einsetzen. Sie finden diese in Ihrem Installationsverzeichnis von MySQL im Unterverzeichnis bin.


mysql – die SQL-Shell

Das wichtigste Tool, das im Standardumfang von MySQL mitgeliefert wird und auf allen Betriebssystemen verfügbar ist, ist das Kommandozeilenwerkzeug mysql. Dieser Client wird von MySQL AB als einfache SQL-Shell bezeichnet.

Das Praktische an diesem Tool ist die Möglichkeit, es nicht nur interaktiv, sondern auch im Batch-Modus benutzen zu können. Wenn Sie den Client mysql interaktiv verwenden wollen, erfolgt der Programmstart durch Eingabe von mysql mit Parametern. Bei korrektem Aufruf und korrekter Installation startet das Programm mit einer Verbindung zum MySQL-Server und bietet einen Kommandozeilenprompt an. In diese Kommandozeile können Sie dann die Befehle eingeben.


Start der mysql-Shell

Der Start der mysql-Shell erfolgt über Eingabe von mysql in die Kommandozeile. Die mysql-Shell verfügt dabei über eine Reihe von Parametern für den Aufruf. Diese können wie folgt angezeigt werden:

$>mysql –help

Die wichtigsten Aufrufparameter sind der Benutzername, das Passwort und der Zielrechner. Grundsätzlich können Sie sich mit jedem beliebigen Rechner, auf dem eine MySQL-Datenbank läuft, verbinden, soweit Sie dort als Benutzer bekannt sind und eine Netzwerkverbindung zu diesem Zielrechner besteht. Der Aufruf unter Angabe eines Benutzernamens, Passworts und Zielrechners erfolgt in folgender Form:

$>mysql -u -p -h

Eingaben in den mysql-Client werden mit einem Semikolon (;) oder \g abgeschlossen. Diese Information erhalten Sie auch zur Erinnerung bei jedem Start des mysql-Clients. Um den mysql-Client zu verlassen, ist der Befehl quit oder exit einzugeben.

Der Start und das Beenden der mysql-Shell sieht beispielsweise wie folgt aus:

$>mysql -uroot –pmypassword



Bild 2.15: mysql-Shell mit mysql-Prompt

Die mysql-Shell meldet sich mit einem mysql>-Prompt. Dort können Sie dann die Befehle eingeben.


mysql-Shell im Batchmodus betreiben

Um die mysql-Shell im Batch-Modus zu benutzen, können Sie die Anweisungen, die Sie ausführen wollen, in eine Skriptdatei schreiben und anschließend über folgende Kommandozeile ausführen:

$>mysql

Im Skript stehen alle Befehle, die abgearbeitet werden sollen. Mit werden diese Befehle eingelesen. Die Ausgabe kann mit in eine Datei umgeleitet werden. Auf diese Weise lassen sich wiederkehrende Aufgaben automatisieren.{PSP}mysqladmin

Dies ist ein Programm zur Unterstützung von administrativen Aufgaben von der Kommandozeile. Mit mysqladmin können Sie
  • den Server herunterfahren,
  • Datenbanken anlegen,
  • Datenbanken löschen,
  • Versions-, Prozess- und Statusinformationen anzeigen,
  • Rechtetabellen neu laden.

Der Start von mysqladmin erfolgt von der Kommandozeile aus mit:

$>mysqladmin [OPTIONEN] Befehl Befehl

Wie bei allen Kommandozeilentools von MySQL können Sie die Hilfe und die zur Verfügung stehenden Optionen mit folgender Kommandozeile abrufen:

$>mysqladmin –-help

Beispielhaft ist hier der Aufruf der Prozessliste von MySQL aufgezeigt, mit der Sie überwachen können, welche Prozesse aktuell auf der Datenbank laufen:

$>mysqladmin –uuser –ppasswort –hxxx.xxx.xxx.xxx processlist

Sie können natürlich auch auf entfernten Rechnern mithilfe der Angabe des Hosts (-h), des Usernamens (-u) und des dazugehörigen Passworts (-p) die gewünschten Optionen ausführen, soweit Ihnen entsprechende Rechte auf der Datenbank eingeräumt wurden.

Um einen MySQL-Server herunterzufahren, ist folgender Befehl einzugeben:

$>mysqladmin –uroot –ppasswort shutdown


mysqlshow

Dieses Programm zeigt Informationen über eine Datenbank, Tabellen, Spalten und Indizes an. mysqlshow wird wie folgt aufgerufen:

$>mysqlshow [OPTIONS] [ [ []]]

Wenn Sie sich Informationen zu einer Tabelle anzeigen lassen wollen, kann die Ausgabe wie folgt aussehen:

$>mysqlshow -uuser -ppasswort -h127.0.0.72 mysqlpraxis kunden