SELFPHP

SELFPHP-Druckversion
Original Adresse dieser Seite:
http://www.selfphp.de/praxisbuch/praxisbuchseite.php?site=265&group=45
© 2001-2017 E-Mail SELFPHP OHG, info@selfphp.de
© 2005-2017 E-Mail PHP5 Praxisbuch - Matthias Kannengiesser, m.kannengiesser@selfphp.de


Referenz zur MySQLi-Unterstützung


Die folgenden tabellarischen Auflistungen der wichtigsten MySQLi-Methoden (Funktionen) und Eigenschaften sollen es Ihnen erleichtern, sich mit MySQLi vertraut zu machen. Sämtliche Methoden werden, wie Sie bereits erfahren haben, auf einem Verbindungsobjekt der MySQLi-Klasse oder auf einem Resultatobjekt ausgeführt, z. B.:

$db = new mysqli('localhost', 'root', 'passwort', 'testbank');
$db->query('SELECT * FROM stadt ORDER by id');

Die prozedurale Alternative steht Ihnen selbstverständlich ebenfalls für jede MySQLi-Methode zur Verfügung, z. B.:

$db = mysqli_connect("localhost", "root", "passwort", "test");
mysqli_query($db,'SELECT * FROM stadt ORDER by id');


MySQLi-Objekt

Die folgende Tabelle fasst Eigenschaften des MySQLi-Objekts zusammen (z. B. $db).

EigenschaftBedeutung
affected_rowsLiefert die Anzahl von Datensätzen, die durch das letzte UPDATE geändert, durch das letzte DELETE gelöscht oder durch das letzte INSERT eingefügt wurden. Kann direkt nach mysqli_query() aufgerufen werden, bei UPDATE-, DELETE- oder INSERT-Anweisungen. Bei SELECT-Anweisungen funktioniert affected_rows() wie num_rows().
errnoLiefert den Fehlercode für die zuletzt aufgerufene Funktion in Form einer Zahl (Integer).
errorLiefert eine Fehlermeldung für die zuletzt aufgerufene Funktion in Form eine Zeichenkette (String).
field_countLiefert die Anzahl von Spalten der letzten Anfrage auf der Verbindung.
host_infoLiefert eine Zeichenkette zurück, die den Typ der benutzten Verbindung beschreibt, inklusive des Server-Hostnamens, z. B. »localhost via TCP/IP«.
infoLiefert Informationen über die zuletzt ausgeführte Anfrage.
insert_idLiefert die Kennung, die für eine AUTO_INCREMENT-Spalte durch die vorherige Anfrage erzeugt wurde. Benutzen Sie diese Funktion, nachdem Sie eine INSERT-Anfrage für eine Tabelle durchgeführt haben, die ein AUTO_INCREMENT-Feld enthält.
protocol_versionLiefert die Protokollversion zurück, die von der aktuellen Verbindung genutzt wird (Standardwert: Protocol version: 10).
sqlstateLiefert den SQL-Status und Fehlercodes einer vorher gesendeten Abfrage.
thread_idLiefert die Thread-ID der aktuellen Verbindung. Der Wert kann als Argument für mysqli_kill() benutzt werden, um den Thread zu entfernen.
thread_safeErmittelt den aktuellen Status der Thread-Sicherheit.
warning_countLiefert die Anzahl der Warnungen, die die letzte Abfrage erzeugt hat.


Die folgende Tabelle enthält Methoden des MySQLI-Objekts (z. B. $db).

MethodeBedeutung
autocommitAktiviert bzw. deaktiviert die automatische Bestätigung von Transaktionen.
change_userWechselt den Benutzer für die aktuelle Verbindung.
character_set_nameLiefert den aktuellen Zeichensatz für die Verbindung.
closeSchließt die geöffnete Verbindung.
commitBestätigt die aktuelle Transaktion.
connectÖffnet eine Verbindung zu einem MySQL-Datenbankserver.
get_client_infoLiefert Informationen über den MySQL-Client.
get_client_versionLiefert Informationen über die verwendete MySQL-Version.
get_host_infoLiefert eine Zeichenkette zurück, die den Typ der benutzten Verbindung beschreibt, inklusive des Server-Hostnamens, z. B. »localhost via TCP/IP«.
initInitialisiert ein MySQLi-Objekt, welches von mysqli_real_connect verwendet werden kann.
infoLiefert Informationen über die zuletzt ausgeführte Anfrage.
killVersucht, den von MySQL belegten Thread zu entfernen. Dabei wird eine Thread-ID (pid) verwendet. Um die Thread-ID der aktuellen Verbindung zu ermitteln, kann mysqli_thread_id genutzt werden.
multi_querySendet eine oder mehrere Abfragen an die Datenbank. Die Abfragen werden durch ein Semikolon voneinander getrennt.
more_resultsÜberprüft, ob weitere Abfrageergebnisse von Mehrfachabfragen vorhanden sind.
next_resultNächstes Abfrageergebnis einer Mehrfachabfrage abrufen.
optionsSetzt diverse Verbindungsoptionen.
pingSendet einen Ping zur Kontrolle der Verbindung an den Datenbankserver.
prepareErmöglicht die Vorbereitung einer Abfrage. Vorbereitete Abfragen sind bei wiederholter Ausführung deutlich schneller.
querySendet eine Abfrage direkt an den Datenbankserver.
real_connectÖffnet eine Verbindung zu einem MySQL-Datenbankserver.
real_queryFührt eine Abfrage aus.
rollbackErmöglicht die Rückabwicklung einer Transaktion.
select_dbLegt eine andere Datenbank als Standardauswahl fest. Dies entspricht dem SQL-Befehl USE.
send_querySendet eine Abfrage an die Datenbank.
sqlstateLiefert den SQL-Status und Fehlercodes einer vorher gesendeten Abfrage.
ssl_setLegt eine gesicherte SSL-Verbindung fest.
statLiefert den aktuellen Status des Systems.
stmt_initInitialisiert eine Abfrage und gibt ein Objekt zurück, mit dessen Hilfe die Abfrage gesteuert werden kann.
thread_safeErmittelt den aktuellen Status der Thread-Sicherheit.
use_resultBereitet ein Abfrageergebnis zur Verwendung vor.
{PSP}Anweisungsobjekt

Die folgende Tabelle fasst Eigenschaften des Anweisungsobjekts zusammen (z. B. $befehl).

EigenschaftBedeutung
affected_rowsLiefert die Anzahl von Datensätzen, die durch das letzte UPDATE geändert, durch das letzte DELETE gelöscht oder durch das letzte INSERT eingefügt wurden. Kann direkt nach mysqli_query() aufgerufen werden, bei UPDATE-, DELETE- oder INSERT-Anweisungen. Bei SELECT-Anweisungen funktioniert affected_rows() wie num_rows().
errnoLiefert den Fehlercode für die zuletzt aufgerufene Funktion.
errorLiefert eine Fehlermeldung für die zuletzt aufgerufene Funktion.
param_countLiefert die Anzahl der Parameter für die aktuelle Abfrage.
sqlstateLiefert den SQL-Status und Fehlercodes einer vorher gesendeten Abfrage.
ssl_setLegt eine gesicherte SSL-Verbindung fest.


Die folgende Tabelle enthält die Methoden des Anweisungsobjekts (z. B. $befehl).

MethodeBedeutung
bind_paramErzeugt Parameter für eine vorbereitete Abfrage.
bind_resultErzeugt ein Abfrageergebnis-Objekt.
closeSchließt die geöffnete Verbindung.
data_seekSetzt den Abfrageergebnis-Zeiger auf einen festgelegten Datensatz.
executeFührt eine vorbereitete Abfrage aus.
fetchLiefert das vorbereitete Abfrageergebnis mit verschiedenen Optionen.
get_metadataLiefert globale Informationen zu einer vorbereiteten Abfrage.
prepareErmöglicht die Vorbereitung einer Abfrage. Vorbereitete Abfragen sind bei wiederholter Ausführung deutlich schneller.
send_long_dataVersendet große Datenpakete.
store_resultÜbermittelt die Abfrageergebnisse der zuletzt ausgeführten Abfrage.


Ergebnis-Objekt

Die folgende Tabelle enthält Eigenschaften des Ergebnis-Objekts (z. B. $resultat).

EigenschaftBedeutung
current_fieldLiefert das aktuelle Feld des Abfrageergebnisses.
field_countLiefert die Anzahl der Felder.
lengthLiefert die Länge (Breite) eines Felds.
num_rowsLiefert die Anzahl der Reihen im Abfrageergebnis.


Die folgende Tabelle fasst die Methoden des Ergebnis-Objekts zusammen (z. B. $resultat).

MethodeBedeutung
closeSchließt die geöffnete Verbindung.
data_seekSetzt den Abfrageergebnis-Zeiger auf einen festgelegten Datensatz.
fetch_field_directLiefert direkt ein festgelegtes Feld.
fetch_fieldLiefert das nächste Feld einer Liste.
fetch_fieldsLiefert Felder als Array.
fetch_lengthsErmittelt die Breite des aktuellen Felds.
fetch_objectLiefert einen Datensatz als Objekt. Felder sind nun Eigenschaften.
fetch_rowLiefert einen Datensatz als numerisches bzw. einfaches Array.
fetch_assocLiefert einen Datensatz als assoziatives Array. Die Schlüssel sind die Spaltennamen.
field_seekSetzt den Abfrageergebnis-Zeiger auf ein festgelegtes Feld.