SELFPHP

SELFPHP-Druckversion
Original Adresse dieser Seite:
http://www.selfphp.de/praxisbuch/praxisbuchseite.php?site=12&group=8
© 2001-2017 E-Mail SELFPHP OHG, info@selfphp.de
© 2005-2017 E-Mail PHP5 Praxisbuch - Matthias Kannengiesser, m.kannengiesser@selfphp.de


Eigenschaften von MySQL


MySQL ist ein Client/Server-System. Auf den MySQL-Server können dabei beliebig viele Clients zugreifen bzw. Anfragen an ihn richten. Die Art der Clientprogramme ist völlig unerheblich, sie müssen sich nur auf irgendeine Art und Weise über die Schnittstellen, die MySQL bietet, verständigen können. Ein typisches Client/Server-System wäre das Internet. Sie verfügen mit Ihrem Browser über einen Client, der in der Lage ist, von einem Server, im vorliegenden Fall einem Webserver, Verbindung aufzunehmen und Informationen dieses Servers (Webseiten) abzurufen bzw. über Formularfelder Informationen an den Webserver zu senden.

Die Clients können dabei auf demselben Rechner installiert sein wie der Server. Alternativ können sie über eine TCP/IP-Netzwerkverbindung Verbindung aufnehmen, soweit die entsprechenden Zugriffsrechte vorhanden sind.

Die Anzahl an Clients, die gleichzeitig auf MySQL zugreifen können, wird in erster Linie durch technische Begrenzungen der Hardware und deren Netzwerkbedingungen bestimmt, und nicht durch MySQL selbst.


Bild 1.5: Client/Server-Architektur

Die SQL-Syntax, die MySQL verwendet, basiert grundsätzlich auf ANSI-SQL-92. Allerdings sind hierbei einige Einschränkungen und Erweiterungen zu beachten.
• Die Syntax ist multi-thread unter Benutzung von Kernel-Threads. Das bedeutet, dass Sie sehr einfach mehrere Prozessoren benutzen können, falls verfügbar.
• Sie läuft auf vielen verschiedenen Plattformen.
• Sie können Tabellen aus unterschiedlichen Datenbanken in ein und derselben SQL-Anfrage benutzen.
• Die Syntax weist ein System von Zugriffsberechtigungen und Passwörtern auf, das sehr flexibel und sicher ist und hostbasierende Verifizierung erlaubt. Passwörter sind sicher, weil jeder Passwortverkehr verschlüsselt wird, wenn Sie sich mit einem Server verbinden.
• Datensätze fester und variabler Länge sind möglich.
• Es gibt im Arbeitsspeicher gehaltene Hash-Tabellen, die als temporäre Tabellen benutzt werden.
• Die Syntax kann ohne Weiteres große Datenbanken handhaben. Von MySQL-Datenbanken mit weit über 50 Mio. Datensätzen wurde bereits berichtet.