SELFPHP

SELFPHP-Druckversion
Original Adresse dieser Seite:
http://www.selfphp.de/praxisbuch/praxisbuchseite.php?site=11&group=8
© 2001-2017 E-Mail SELFPHP OHG, info@selfphp.de
© 2005-2017 E-Mail PHP5 Praxisbuch - Matthias Kannengiesser, m.kannengiesser@selfphp.de


Kompatibilität zu SQL-Standards


Ein wichtiges Kriterium für die Kompatibilität relationaler Datenbanken ist die Implementierung von SQL-Standards. SQL (Structured Query Language) ist gleichzeitig:
• DDL (Data Definition Language)
• DML (Data Manipulation Language)
• DCL (Data Control Language)
• DQL (Data Query Language)

Es stellt die Basis der Arbeit mit den Daten dar.

Die Hauptaufgabe von SQL-Ausdrücken ist das Lesen oder Verändern von vorhandenen Daten der Datenbank oder das Hinzufügen von neuen Daten in die Datenbank. Sie können nur über den SQL-Befehlsvorrat mit den Daten in Ihrer MySQL-Datenbank arbeiten. Die Beherrschung der SQL-Befehlssyntax ist deshalb für einen effektiven Umgang mit MySQL unverzichtbar. Falls Sie neu mit MySQL arbeiten, sollten Sie sich insbesondere mit den Befehlen zum Anlegen, Ändern, Entfernen und Ausgeben von Daten vertraut machen.

SQL verfügt allgemein über Kommandos zur Datenbearbeitung, die sogenannte Data Manipulation Language (DML), sowie Kommandos, mit denen das Datenbankdesign definiert bzw. geändert werden kann, die Data Definition Language (DDL), zu guter Letzt sollte die Data Query Language (DQL) nicht fehlen. Diesen dreien sind die Data Control Language(DCL)-Kommandos übergeordnet, die zur Verwaltung und Sicherung der Datenbanken und Datenbanktabellen verwendet werden.

Obwohl die SQL-Syntax standardisiert ist, unterscheiden sich die verschiedenen Datenbanken nach den grundsätzlichen SQL-Befehlen INSERT, SELECT, UPDATE oder DELETE doch erheblich. Die Unterschiede liegen in der Syntax und im Umfang der Befehle. Insofern ist auch die SQL-Syntax zu studieren.