SELFPHP

SELFPHP-Druckversion
Original Adresse dieser Seite:
http://www.selfphp.de/praxisbuch/praxisbuchseite.php?site=100&group=22&page=2
© 2001-2017 E-Mail SELFPHP OHG, info@selfphp.de
© 2005-2017 E-Mail PHP5 Praxisbuch - Matthias Kannengiesser, m.kannengiesser@selfphp.de


Variablenwerte


Wenn Sie eine oder mehrere Variablen deklariert haben, stellt sich die Frage, was Sie mit den Variablen anfangen können. Der erste Schritt wäre, der Variablen einen Wert zuzuweisen.

Wie man einer Variablen einen Wert zuweist, haben Sie bereits an zahlreichen Beispielen im Buch gesehen. Der Variablen wird der neue Wert mithilfe des (=)-Operators zugewiesen.

Beispiel

$artikelnummer = 12568;
$firmenname = "Madania Netware";

Die Syntax ist nicht schwierig, die Variable ist folgendermaßen aufgebaut:

Hinweis: Beim (=)-Operator handelt es sich um einen Zuweisungsoperator. Der Operator sorgt dafür, dass der Variablen ein neuer Wert zugewiesen wird. Ein Vergleich findet hier nicht statt. Natürlich kann auch auf der rechten Seite des Zuweisungsoperators ein Ausdruck stehen, den der Interpreter zu einem einzelnen Wert umberechnen kann.

Beispiel

$summe = 10 + 10; // Die Variable $summe enthält den Wert 20

In so einem Fall berechnet der Interpreter zuerst den Ausdruck auf der rechten Seite. Das Ergebnis der Berechnung weist er als neuen Wert der Variablen $summe zu. Die Variable hat danach den Wert 20. Nun kennen Sie auch die interne Arbeitsweise des Interpreters. Sie sollten nun versuchen, den gespeicherten Wert abzurufen. Denn eine Variable samt ihrem Wert ist nur dann interessant, wenn Sie den Wert der Variablen zu einem späteren Zeitpunkt abrufen können, beispielsweise um ihren Wert einer anderen Variablen zuzuweisen oder um ihn in die Berechnung einer Formel einfließen zu lassen.

Beispiel

$zahleins = 25;
$zahlzwei = 75;

$zahleins = $zahlzwei;

Hier wird der Variablen $zahleins der Wert der Variablen $zahlzwei zugewiesen. Danach enthalten beide Variablen den Wert 75.

Obwohl es in der Programmierung relativ häufig vorkommt, dass man einer Variablen den Wert einer anderen Variablen zuweist, ist es meist interessanter, wenn auf der Grundlage des einen Werts ein neuer Wert berechnet wird.

Beispiel

<?php
// Prozentberechnung (Anteil in Prozent)
$gesamt = 1000;
$aktanteil = 100;

// Wert 10 (entspricht 10%)
$prozentanteil = ($aktanteil * 100)/$gesamt;
// Ausgabe (10)
echo $prozentanteil;
?>

Hier wird der Wert der Variablen $aktanteil mithilfe des Multiplikations-Operators mit dem Faktor 100 multipliziert und anschließend durch den Wert der Variablen gesamt mithilfe des Divisions-Operators dividiert. Das Ergebnis wird in $prozentanteil gespeichert. Beachten Sie, dass die Werte der Variablen $aktanteil und gesamt dabei nicht verändert werden. Diese werden lediglich abgefragt und fließen in die Berechnung ein.


Variablenwerte ohne Hilfe temporärer Variablen austauschen

Sollten Sie die Werte zweier Variablen vertauschen wollen, ohne hierbei zusätzliche Variablen in Anspruch zu nehmen, können Sie die Funktion list() verwenden.{PSP}Beispiel

<?php
$wert1 = 100;
$wert2 = 999;
list($wert1,$wert2) = array($wert2,$wert1);
// Ausgabe (999)
echo "$wert1<br>";
// Ausgabe (100)
echo "$wert2<br>";
?>

Wie Sie sehen, werden den Elementen eines Arrays einzelne Variablen zugewiesen. Das Gegenstück auf der rechten Seite des Ausdrucks array() ermöglicht Ihnen, Arrays aus einzelnen Werten zu bilden. Indem Sie das Array, das von array() zurückgegeben wird, den Variablen in list() zuweisen, verändern Sie die Anordnung dieser Werte. Dies funktioniert im Übrigen auch mit mehr als zwei Variablen.

Beispiel

<?php
$wert1 = 100;
$wert2 = 999;
$wert3 = 10000;
list($wert1,$wert2,$wert3) = array($wert3,$wert2,$wert1);
// Ausgabe (10000)
echo "$wert1<br>";
// Ausgabe (999)
echo "$wert2<br>";
// Ausgabe (100)
echo "$wert3<br>";
?>

Achtung: Diese Methode ist nicht schneller als der Einsatz von temporären Variablen. Sie sollten sie aus Gründen der Lesbarkeit und nicht der Geschwindigkeit einsetzen.


Woher können die Daten einer Variablen noch kommen?

Hier einige mögliche Quellen:

Im einfachsten Fall sind es vordefinierte konstante Werte (Konstanten).

Beispiel

<?php
$version = PHP_VERSION;
$betrieb_os = PHP_OS;

// Ausgabe 5.1.6
echo $version;
// Ausgabe WINNT
echo $betrieb_os;
?>

Sie rufen eine Funktion bzw. Methode auf, die einen Ergebniswert zurückliefert.

Beispiel

<?php
$wert = abs(-10);
// Ausgabe (10)
echo $wert;
?>