PHP Forum

PHP Forum (http://www.selfphp.de/forum/index.php)
-   PHP Entwicklung und Softwaredesign (http://www.selfphp.de/forum/forumdisplay.php?f=14)
-   -   Vorstellung Horserace (http://www.selfphp.de/forum/showthread.php?t=23663)

Horserace 12.10.2010 11:26:39

Vorstellung Horserace
 
Ein nettes Hallo an alle Forum-Mitglieder.

Ich bin gerade dabei, das Konzept meines neuen Website zu entwerfen. Es handelt sich dabei um ein Site, dass sich ausschließlich mit französischen Pferderennen befasst, die inzwischen von verschiedenen Wettanbietern hier in Frankreich als auch in Germany angeboten werden. Hier in Frankreich haben wir 5 verschiedene Anbieter, die alle unterschiedliche Quoten praktizieren.

Diese Daten möchte ich erst einmal per Datenbank als Archiv kostenlos anbieten, d.h., der User kann per Abfrage (Datum und/oder Rennbahn) die Daten abrufen.

Ich habe einige Basiskenntnisse in Datenbank-Erstellung (Access und MySQL), ein wenig PHP und einige im Webdesign (Dreamweaver).

Möchte es nicht zu lang machen, und stelle erst einmal eine wichtige Frage:

Da ich jeden Tag eine Menge an Infos und Zahlen der DB hinzufügen muss, stelle ich mir die Frage, ob es besser wäre, die verschiedenen DB unter ACCESS zu entwickeln und dann mit der MySQL zu verbinden/aktualisieren.

Momentan habe ich alle Daten auf meinem PC als Excel-Tabellen, fange also total bei NULL an.

Welches wäre hier für mich die beste Lösung?

cortex 12.10.2010 12:05:38

AW: Vorstellung Horserace
 
vorweg: ich verschiebe das ganze mal ins unterforum PHP Entwicklung und Softwaredesign...

Zitat:

Zitat von Horserace (Beitrag 138464)
Da ich jeden Tag eine Menge an Infos und Zahlen der DB hinzufügen muss, stelle ich mir die Frage, ob es besser wäre, die verschiedenen DB unter ACCESS zu entwickeln und dann mit der MySQL zu verbinden/aktualisieren.

um gottes willen. wenn du sowieso bei null anfängst, beschäftige dich besser mit os- (open source) technologien. im web-bereich sind php und mysql als quasi-standard stark verbreitet. darüber hinaus ist access eher eine desktop-anwendung; du würdest die dinge bei der konzipierung einer web-anwendung unnötig verkomplizieren.

ich empfehle dir, dich unter zuhilfenahme eines guten tutorials mit der materie "php + mysql" vertraut zu machen; siehe verlinkungen unter punkt d unserer foreregeln.

cx

thomas_w 12.10.2010 12:05:49

AW: Vorstellung Horserace
 
Ein Hallo zurück und willkommen!

Du kannst auch gleich mit MySQL als Datenbank beginnen, da MySQL auch gut unter Windows läuft. Eine später notwendige Migration von MS-Access (ODBC) auf MySQL bleibt Dir dann erspart.

Grüße
Thomas

Horserace 12.10.2010 12:51:47

AW: Vorstellung Horserace
 
Erst einmal ein "grand merci" für die schnell Antwort.

Ok, die Sache mit Access vergesse ich ganz.

Nun, @cortex, ich habe ein wenig untertrieben mit meinen Kenntnissen, habe verschiedene Online-Shop mit der CreLoaded Software in den letzten 3 Jahren entwickelt und auch grafisch total personalisiert. Also PHP und MySQL sind mir schon geläufig, aber bei diesem Projekt werde ich wohl fundamentale Kenntnisse beherrschen müssen.

Ich werde jedoch erst einmal einige verkreuzte DB unter MySQL entwickeln müssen. Wie ich die dann später per PHP einsetze und abrufe, brauche ich heute wohl nicht unter Betracht ziehen, oder??

Ich knie mich also, wie vorgeschlagen, in die Tutorials rein und formuliere nur meine Hilfe-Rufe, wenn ich festhänge.

cortex 12.10.2010 13:27:13

AW: Vorstellung Horserace
 
Zitat:

Zitat von Horserace (Beitrag 138467)
Ich werde jedoch erst einmal einige verkreuzte DB unter MySQL entwickeln müssen. Wie ich die dann später per PHP einsetze und abrufe, brauche ich heute wohl nicht unter Betracht ziehen, oder??

das würde ich so nicht sagen. bspw. kann die (wünschenswerte) normalisierung der datenbank auch performance-verluste mit sich bringen. das führt zu allgemeinen überlegungen zum design des models. soll heissen: konsistenz via normalisierung und effizienz via select, insert, update etc. können u.u. miteinander konkurrieren.

zum thema normalisierung gibt's übrigens auch was bei peter kropff: MySQL - Normalisierung.

Zitat:

Zitat von Horserace (Beitrag 138467)
Ich knie mich also, wie vorgeschlagen, in die Tutorials rein und formuliere nur meine Hilfe-Rufe, wenn ich festhänge.

wir helfen dir gern weiter.

cx

Horserace 12.10.2010 16:14:52

AW: Vorstellung Horserace
 
Danke, cortex, für Deine Erläuterungen bzgl. der herumkreuzten DB. Ich werde mal ein paar Tabellen als Img. hier rein stellen, um mein DB-Bedürfnis deutlicher zu machen.

Werde mir aber erst einmal die Infos Deines Links zur MySQL-Normalisierung rein ziehen müssen.

Ob ich jedoch mir einer einzigen DB für all meine Daten auskomme, mag ich jedoch stark bezweifeln. Das demonstrieren dann aber ausführlich wie vorstehend beschrieben.

Bin sehr erfreut, dass es hier im Forum so nett und hilfsbereit zugeht.

cortex 12.10.2010 18:22:28

AW: Vorstellung Horserace
 
Zitat:

Zitat von Horserace (Beitrag 138474)
Ob ich jedoch mir einer einzigen DB für all meine Daten auskomme, mag ich jedoch stark bezweifeln.

ein projekt - eine datenbank. um die menge / grösse deiner daten mach' dir mal keine sorgen; mysql kommt damit schon klar .-)

Zitat:

Zitat von Horserace (Beitrag 138474)
Bin sehr erfreut, dass es hier im Forum so nett und hilfsbereit zugeht.

und ich bin erfreut, dass sich auch mal jemand positv über unsere arbeit äussert... einige user neigen nämlich dazu, sich über foren im allgemeinen und unsere hilfestellungen / tips im speziellen zu beklagen. bspw. wenn die eigene erwartungshaltung mit den realen gegebenheiten kollidiert.

danke dafür,

cx

Horserace 12.10.2010 22:09:05

AW: Vorstellung Horserace
 
Liste der Anhänge anzeigen (Anzahl: 1)
Hier habe ich einmal in Excel eine Tabelle der Datenfelder zusammengestellt, die die Basis meiner Datenbank darstellen.

Als Beispiel hier die 20 Startnummern, wobei das Datenfeld der/jeder Startnummer je nach Wettanbieter 6 verschiedene Quoten hat.

Habe einen Screenshot der Datenfelder hier dran gehangen. Hoffe, es funktioniert.

cortex 13.10.2010 09:25:07

AW: Vorstellung Horserace
 
ja und... wie lautet deine frage / dein problem?

wir können entweder - wie bisher - über das (strukturelle) konzept deines vorhabens diskutieren oder aber ein konkretes problem im passenden unterforum besprechen. dein letzter beitrag ist keins von beidem.

cx

Horserace 13.10.2010 10:14:50

AW: Vorstellung Horserace
 
Liste der Anhänge anzeigen (Anzahl: 1)
Ok, cortex, muss mich erst einmal mit der Vorgehensweise hier vertraut machen.

Momentan dreht sich erst einmal alles um die Festlegung meiner DB. Hier möchte ich noch hinzufügen, dass ich auch Kalkulationen mit einfügen möchte. Also ein realistisches Beispiel:

Ich gebe ein Pferd für ein Rennen, das auf Platz gewettet werden muss. Da aber unsere 5 verschiedenen Wettanbieter (aus welchem Grund auch immer) im Falle eines Sieges/Platzes unterschiedliche Auszahlungen vornehmen, soll der Unterschied durch fiktive (oder tatsächliche, in diesem Falle hatte ich gestern so gewettet) Wetteinsätze simuliert werden.

Hier ein Beispiel, was ich gestern angewandt habe:

Erklärungen zu dieser Tabelle. Die Kolonne D ist die Startnr. Kolonne E u. F ein fester Wert der Siegquote, Bestandteil der DB.

Hat sich ein Pferd platziert (also gewonnen) ist der BG der Startnr. grün und der Wert der Auszahlung in Kolonne G + H, was ja auch ein fester Wert der DB wäre.

Jetzt möchte ich jedoch eine Simulation durchführen mit dem Inhalt der DB. Bei diesem Platzpferd beginne ich mit dem Grundeinsatz von 1 € und verdoppele jeweils den Einsatz, so lange das Pferd nicht gewinnt. Mit anderen Worten, in einer entsprechenden Maske gebe ich den Einsatz ein (Kolonne I + K). Gewinnt das Pferd, errechnet sich der Betrag der Auszahlung (Kolonne J + L) automatisch, da ja die Werte der Platzquoten (Kolonne G + H) in der DB aufgenommen wurden.

Dann die Gesamtkalkulation, was in diesem Beispiel pro Tag eingesetzt werden musste (27 € sowohl bei der PMU als auch bei Geny), wobei der Betrag der Auszahlung (also auch Reingewinn) wegen der unterschiedlichen Quoten nicht identisch ist. In diesem Falle machte man 22,20 € Reingewinn bei der PMU ind 30,24 € bei Geny.

Und eine solche Simulation bzw. Anwendung soll dann ebenfalls mit in die (oder eine separate) DB gespeichert werden und für den User abrufbar sein.

Ich hoffe, mein Beispiel ist nicht zu verwirrend. Habe es deshalb bereits von 5 Wettanbietern auf nur 2 reduziert, da hier die Anzahl der Anbieter bei meiner Problembewältigung nicht ausschlaggebend sein sollte.

Anfügung: Wenn der BG der Startnummer ROT ist, hat dieses Pferd gewonnen und die Kolonne E + F ist die ausgezahlte Siegquote.


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 06:44:37 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.8.3 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.