PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : realistische Preise für Skripte?


c4
28.08.2003, 20:09:22
Moin,

wenn ich für Leute was programmiere, wie kommt man dann auf einen realistischen Gesamtpreis?

Kleines Beispiel. Ich darf demnächst ein Skript in PHP basteln, mit dem sich Mitarbeiter einer Firma einloggen können und dann angeben können (eher 'müssen') wie weit das ihnen zugeteilte Projekt fortgeschritten ist, was erledigt wurde, was offen ist und all das. Also alles in allem nix spannendes oder irgendwie schweres.
Sagen wir mal, ich sitze 4 Tage zu je 5 Stunden daran, also insgesamt 20 Stunden. Sollte es mit mySQL realisiert werden, ist das ein realistischer Zeitraum.
Rechnet man dann diese 20 Stunden mal - keine Ahnnung - 50 Euro pro Stunde und verlangt dann 1000 Euro für so ein bisschen Code? Oder 40 Euro? Oder 30? Ich finde das alles zu teuer.
Hab momentan 150 Euro veranschlagt. Viel zu wenig, das weiß ich - ich würde es allerdings auch kostenlos machen....

Ich hab mal ein mehrseitiges Bestellformular gesehen, wofür 250 Euro bezahlt wurden! Für mich eine Stunde Arbeit und irgendwer hat für den Quatsch 250 Euro erhalten! Unfassbar, was die Leute bereit sind zu zahlen.


Danke.

|Coding
29.08.2003, 00:10:21
hi,

also wenn ich programmierarbeiten erledige, dann rechne ich immer:

anzahl arbeitsstunden x 25 EUR

bin bis jetzt immer gut damit gefahren, die auftragsgeber waren zufrieden und ich auch. also alle glücklich und die welt ist wieder in ordnung ;-)

Matthias
29.08.2003, 00:38:28
das kann man so pauschal nicht sagen.

Aber mal ein paar Tipps und Gedanken:

Mach dir erst mal Gedanken um deinen Kunden. Ist es eine große Firma kann man ruhig mehr verlangen als von einer kleinen Klitsche.

Oftmals wollen die Auftraggeber eine Pauschalpreis und keinen Stundenpreis. Du mußt dir überlegen ob du es wirklich in den 20 Stunden bewältigen kannst oder ob das Wunschdenken ist. Ich tu mir auch immer noch sehr schwer Projekte realistisch ein zu schätzen.

Verkaufst du nur die Rechte an deinem Quellcode oder den Quellcode selber. Heisst will dein Auftraggeber das Programm weiter entwickeln? Das wird natürlich wieder teurer (erheblich) ;))

Sind Folgeaufträge zu erwarten, geht man nochmal etwas runter.

Denke 25 EURO/Stunde bzw. 500 EURO Pauschal (wenn du dich nicht mit deiner Arbeitszeit verschätzt) ist das Minimum.

Gweilo
29.08.2003, 00:44:36
ich kenne da einige Beispiele... Ich hatte mal ein Praktrikum gemacht, bei einem Selbstständigen Informatiker. Er hatte den Auftrag erhalten aus einer Powerpoint Vorlage einen Screensaver zu erstellen. Ich musste für ihn rasch in's internet, nach kurzer Zeit war ein Programm gefunden, dass genau das macht. Die Offerte für die Firma hingegen sah ganz anders aus - ein Total von 10000 CHF (ca. 6000 Euro) hatte er vorangeschlagt, was dann aber auch abgelehnt wurde (zum glück muss ich sagen, denn solche abzocke kann ich überhaupt nicht unterstützen).

Oder eine andere Firma hatte für das einrichten einer CMS und die Gestaltung einer Webseite 30000 Euro verlangt wovon "angeblich" 18'000.- davon für die Lizenz war.

Unverschämtheit sowas. Ich hätte die da benötigten Funktionen des CMS von grund auf programmiert für einen Bruchteil davon. Ich musste feststellen, dass das Unwissen in dieser Branche gnadenlos ausgenutzt wird...

bin zwar abgeschweift, aber das wollte ich einfach mal loswerden =)

c4
29.08.2003, 07:12:54
Klingt gut, was Ihr so schreibt.

Die Firmen, für die ich was mache werden mir 'zuvermittelt' - meist mit dem indirekten Hinweis, dass die Leute dort Geld haben. ;) Aber ich denke mal auch, dass 25 Euro ein ordentlicher Wert sind.


Danke.

diver-network
29.08.2003, 09:33:34
Hi C4,

ich würde Dir raten, mit Deinen Preisen nicht zu tief zu gehen. Allerdings hängt das alles natürlich davon ab, wieviel Deinen Kunden ausgeben können, ob Folgeaufträge kommen oder ob die "Gefahr" da ist, daß diese später ständig anrufen und nur "kleine Änderungen" wollen.
Außerdem hängt es noch davon ab, wieviel Infos Du von der Firma bekommst um Deine Arbeit zu machen und ob Du noch eine Doku zum Programm (Skript) mitliefern willst/mußt. Ist dies der Fall unterschätze die Zeit für die Doku nicht.

Kurz und Gut: 50 EUR pro Stunde, aber mindestens 1000 EUR wäre m.E. ein fairer Preis.

HTH,

Andy

c4
29.08.2003, 09:46:03
ich würde Dir raten, mit Deinen Preisen nicht zu tief zu gehen. Stimmt, den Preis runtersetzen kommt besser, als zu erhöhen.
Allerdings widerstrebt es mir regelrecht für sowas Geld zu verlangen - ich bin doch dankbar für jede Beschäftigung.... :) Ich muss von den Geld auch nicht leben oder irgendwelche Kosten decken.
Auf alle Fälle werde ich mich mal etwas teurer, bzw. angemessener verkaufen.

diver-network
29.08.2003, 10:13:24
Hi C4,

stimmt. Den Preis kannst Du immer noch reduzieren.
Es gibt in dem Zusammenhang auch ein gutes Sprichwort, zumindest im Schwobaländle:

Was nix koscht taugt au nix (Was nichts kostet ist auch nicht gut)

Außerdem bekommst Du doch auch nichts von irgend einer Firma geschenkt, oder?? Und Undank ist bekanntlich der Welten Lohn.

Wie auch immer, ich hoffe, Du findest einen Preis, der Dir und der Firma passt,

Andy

|Coding
29.08.2003, 19:07:47
also c4, wenn du die Aufträge nicht gegen Bares machen möchtst kannst Du das auch kostenlos machen oder mir ein paar rüberschieben, ich könnte immer welche brauchen *knieps* :-)

c4
29.08.2003, 19:10:36
also c4, wenn du die Aufträge nicht gegen Bares machen möchtst kannst Du das auch kostenlos machen oder mir ein paar rüberschieben, ich könnte immer welche brauchen *knieps* :-) hehe. Nix da. Lieber verdiene ich meine erste Millionen mit programmieren, als das ich einen Auftrag abgebe! :)

|Coding
29.08.2003, 19:13:51
naja, einen versuch war es wert *schnief* :-)